Angebote zu "Wand" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Wills, Robert P.: Tales From A Second Hand Wand...
25,19 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.10.2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Tales From A Second Hand Wand Shoppe, Titelzusatz: They Were the Best of Gnomes, They Were the Worst of Gnomes, Autor: Wills, Robert P. // Taylor, Rio, Verlag: Lulu.com, Sprache: Englisch, Schlagworte: FICTION // Science Fiction // General, Rubrik: Belletristik // Science Fiction, Fantasy, Seiten: 332, Informationen: Paperback, Gewicht: 511 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Wills, Robert P.: Tales From a Second-Hand Wand...
24,09 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08.02.2015, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Tales From a Second-Hand Wand Shoppe- Book 4, Titelzusatz: A New Hope, Autor: Wills, Robert P., Verlag: Lulu.com, Sprache: Englisch, Schlagworte: HUMOR // General, Rubrik: Belletristik // Humor, Cartoons, Comics, Seiten: 298, Informationen: Paperback, Gewicht: 461 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Tales From a Second-Hand Wand Shoppe- Book 4
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Tales From a Second-Hand Wand Shoppe- Book 4 ab 20.99 € als Taschenbuch: A New Hope. Aus dem Bereich: Bücher, Belletristik, Comics & Satire,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Tales From A Second Hand Wand Shoppe
22,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Tales From A Second Hand Wand Shoppe ab 22.49 € als Taschenbuch: They Were the Best of Gnomes They Were the Worst of Gnomes. Aus dem Bereich: Bücher, Belletristik, Science Fiction & Fantasy,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Tales from a Second Hand Wand Shoppe
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Tales from a Second Hand Wand Shoppe ab 19.99 € als Taschenbuch: Book 2 - Gnomes and Halflings and Assassins! Oh My!. Aus dem Bereich: Bücher, Belletristik, Science Fiction & Fantasy,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Das Brevier der allerletzten Wahrheiten
6,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Enthüllungen und Richtigstellungen von Mozarts Tod bis zur Erfindung des Happy Ends Gerd Scherm, dessen Humor von Kritikern mit dem von Woody Allen, Ephraim Kishon und Monty Python verglichen wird, widmet sich in diesem Bändchen wohlbekannten Klischees und lässt sie gegen die Wand fahren. Ob der Untergang der Titanic oder das Geheimnis der Freimaurer, ob Frankensteins Monster oder das Pyramiden-Rätsel, Gerd Scherm pulverisiert das Second-Hand-Weltbild der Medien. Seine Texte schlagen unerwartete Haken und sind ein Spiel mit dem Absurden, das letztendlich wahrscheinlicher erscheint als die vermeintliche Wahrheit. Konsequent bis zum Happy End. Pressestimmen (...) Gerd Scherm sitzt der Schalk lesbar im Nacken. Sein Humor mit deutlich angelsächsischem Einschlag knüpft direkt an seinen viel beachteten "Nomadengott" an. FRÄNKISCHE LANDESZEITUNG, November 2006

Anbieter: buecher
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Das Brevier der allerletzten Wahrheiten
7,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Enthüllungen und Richtigstellungen von Mozarts Tod bis zur Erfindung des Happy Ends Gerd Scherm, dessen Humor von Kritikern mit dem von Woody Allen, Ephraim Kishon und Monty Python verglichen wird, widmet sich in diesem Bändchen wohlbekannten Klischees und lässt sie gegen die Wand fahren. Ob der Untergang der Titanic oder das Geheimnis der Freimaurer, ob Frankensteins Monster oder das Pyramiden-Rätsel, Gerd Scherm pulverisiert das Second-Hand-Weltbild der Medien. Seine Texte schlagen unerwartete Haken und sind ein Spiel mit dem Absurden, das letztendlich wahrscheinlicher erscheint als die vermeintliche Wahrheit. Konsequent bis zum Happy End. Pressestimmen (...) Gerd Scherm sitzt der Schalk lesbar im Nacken. Sein Humor mit deutlich angelsächsischem Einschlag knüpft direkt an seinen viel beachteten "Nomadengott" an. FRÄNKISCHE LANDESZEITUNG, November 2006

Anbieter: buecher
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Angels Fall
18,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die siebzehnjährige Amelie von Engelsbach hat alles, was man für einen Start in ein vermeintlich erfolgreiches Leben braucht: Ein finanzstarkes Elternhaus, das ihr neben dem traditionsreichen Namen eine exzellente Ausbildung garantiert und die Tür zur Welt der Schönen und Reichen öffnet. Nach einem Unfall gerät Amelies Welt allerdings vollkommen aus dem Ruder und sie verliert sich in einer selbst gewählten Isolation. Von Angel: „Ab und zu starre ich auf diese Buchstaben an der Wand im Mädchenklo und weine ohne Tränen in mich hinein.“ Amelie nennt sich lieber Angel, läuft mit Second-Hand-Klamotten herum und rebelliert, wo sie nur kann. Dementsprechend herrscht zu Hause ständig dicke Luft. Völlig allein gelassen bringt sie sich selbst immer wieder in gefährliche Situationen. Von Angel: „Wenn ich da morgens liege und mir vor Angst das Adrenalin durch den Körper jagt, dann spüre ich wenigstens für einen kleinen Augenblick, dass ich noch lebe …“ Im Internet lernt sie Striker kennen, mit dem sie täglich chattet. Er gibt ihr Halt und wird zu ihrem einzigen Freund. Als sie während eines Treffens erfährt, wer wirklich hinter diesem Nickname steckt, droht auch diese Freundschaft zu zerbrechen. Von Striker: „Pffff, was soll ich dazu sagen? Angel, jetzt mal ehrlich! Findest du nicht, dass das ein bisschen krank ist?“ Doch dann erschüttert die nächste Katastrophe Amelies Leben und ihr wird klar, dass sie ausser Striker niemanden hat, der zu ihr steht. Der Junge hat allerdings seine eigenen Probleme. Auch er verbringt einen Teil seiner Freizeit im Internet. Dort gerät er an einen ziemlich üblen Typen, der ein Spiel vorschlägt, das nicht nur Striker in höchste Lebensgefahr bringt. „Du oder ich, Striker? Wir sind die Letzten …“

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Angels Fall
14,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Die siebzehnjährige Amelie von Engelsbach hat alles, was man für einen Start in ein vermeintlich erfolgreiches Leben braucht: Ein finanzstarkes Elternhaus, das ihr neben dem traditionsreichen Namen eine exzellente Ausbildung garantiert und die Tür zur Welt der Schönen und Reichen öffnet. Nach einem Unfall gerät Amelies Welt allerdings vollkommen aus dem Ruder und sie verliert sich in einer selbst gewählten Isolation. Von Angel: „Ab und zu starre ich auf diese Buchstaben an der Wand im Mädchenklo und weine ohne Tränen in mich hinein.“ Amelie nennt sich lieber Angel, läuft mit Second-Hand-Klamotten herum und rebelliert, wo sie nur kann. Dementsprechend herrscht zu Hause ständig dicke Luft. Völlig allein gelassen bringt sie sich selbst immer wieder in gefährliche Situationen. Von Angel: „Wenn ich da morgens liege und mir vor Angst das Adrenalin durch den Körper jagt, dann spüre ich wenigstens für einen kleinen Augenblick, dass ich noch lebe …“ Im Internet lernt sie Striker kennen, mit dem sie täglich chattet. Er gibt ihr Halt und wird zu ihrem einzigen Freund. Als sie während eines Treffens erfährt, wer wirklich hinter diesem Nickname steckt, droht auch diese Freundschaft zu zerbrechen. Von Striker: „Pffff, was soll ich dazu sagen? Angel, jetzt mal ehrlich! Findest du nicht, dass das ein bisschen krank ist?“ Doch dann erschüttert die nächste Katastrophe Amelies Leben und ihr wird klar, dass sie außer Striker niemanden hat, der zu ihr steht. Der Junge hat allerdings seine eigenen Probleme. Auch er verbringt einen Teil seiner Freizeit im Internet. Dort gerät er an einen ziemlich üblen Typen, der ein Spiel vorschlägt, das nicht nur Striker in höchste Lebensgefahr bringt. „Du oder ich, Striker? Wir sind die Letzten …“

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot